Geradeaus quergedacht Kirche und Gesellschaft
Geradeaus quergedacht
Autoren Wilhelm Imkamp
Auflage 1
Seiten 144
Format 13.0 x 21.0 cm
Einband Paperback
ISBN 978-3-8107-0259-3
11,80€
Preis inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Ist die Marienverehrung heute noch zeitgemäß? Sollte Liturgie auch ein ästhetisches Erlebnis sein? Und was genau ist eigentlich »Clerical Correctness«? Diese und viele weitere Fragen zu den Themen Glaube, Kirche und Gesellschaft erörterte Prälat Dr. Wilhelm Imkamp in den vergangenen Jahrzehnten in zahlreichen Interviews, von denen einige aus dem Zeitraum von 1988 bis 2016 nun erstmals in einem Band vorliegen.

Diskutiert  werden unter anderem die Marienerscheinungen in Fatima, die abnehmende Zahl der Gläubigen in den Kirchen, die äußere Erscheinung von Priestern und das aktuelle politische Tagesgeschehen. In den Mittelpunkt rückt in den Gesprächen auch immer wieder der Wallfahrtsort Maria Vesperbild, wo Prälat Imkamp seit 1988 als Wallfahrtsdirektor wirkt. In gewohnt lebendiger, direkter Art bezeichnet er Maria Vesperbild als »religiöses Dienstleistungsunternehmen«, das die Freude am Glauben erlebbar macht.

Wilhelm Imkamp

Prälat Dr. Wilhelm Imkamp (geboren 1951 in Kaldenkirchen am Niederrhein) ist Theologe und Dogmenhistoriker und seit 1988 Wallfahrtsdirektor des bayerisch-schwäbischen Wallfahrtsortes Maria Vesperbild (Bistum Augsburg). Er ist ordentliches Mitglied der Römischen Theologenakademie und der Europäischen Akademie der Wissenschaften und schönen Künste. 

30 Jahre war Imkamp Consultor der Heiligsprechungskongregation. Er ist ordentliches Mitglied der päpstlichen Theologenakademie in Rom, seit 2006 päpstlicher Ehrenprälat und 2012 von Papst Benedikt XVI. zum apostolischen Protonotar ernannt. Er ist Ehrenkonventualkaplan des Malteserordens und Komtur des Ritterordens vom hl. Grab. Seit 2012 fungiert Prälat Imkamp zudem als Mitherausgeber der Thurn und Taxis Studien, Neue Folge. Im April 2012 erfolgte die Ernennung zum »Capellán de Merito con Placa« des Constantinischen Ordens vom hl. Georg.